BurgerBenchmarking #2 Burgermeister

Nach einem frühen Abgang am Freitag von der Weihnachtsfeier aus gesundheitlichen Gründen (Erkältung) und einem sehr erholsamen Wochenende im Bett und auf dem Sofa, war es mal wieder Zeit was Vernünftiges zu essen. Weihnachtseinkäufe brachten mich an die Warschauer Straße und nicht weit davon befindet sich ja der Burgermeister unter den Gleisen in einem ehemaligen Klohaus.

Wieder die realen Fakten:

Keine Frage, die Burger sind schon gut. Und das Ding ist saftig, was nicht unbedingt am Fleisch lag, sondern auch mit an dem frischen Gemüse. Belegt ist der Cheeseburger mit Blattsalat, roten Zwiebeln, Tomaten, ein paar Gurkenscheiben, Ketchup (es heißt alle Saucen sind selbstgemacht) und natürlich Käse. Sehr lecker insgesamt. Mit einer der besten Cheeseburger, die man in Berlin so kaufen kann. Die Pommes allerdings waren schon ein wenig enttäuschend. Ich kann es nicht einordnen, aber sie schmeckten ein wenig zu sehr nach dem Fett. Macht aber nichts, da unser Fleischfreund an Punkten einiges raushaut. Es gibt 7 von 10 Punkten. Abzüge für die Pommes und die elendige Bierauswahl!

Und mal wieder ein kleiner Social-Media-Check:

  • Foursquare: 1187 Check-Ins von 632 Personen. 21 hochgeladene Fotos und 28 Tipps, die bis auf Einen positiv ausfallen und der Eine bezieht sich auf eine Currywurst!
  • Twitter: Ne Menge, Twitter liebt es! Man muss nur die ganzen Bürgermeister-Tweets raus sortieren.
  • Facebook: Page mit 1184 Likes, 92 Leuten die sich eingecheckt haben und 14 Leute reden darüber. Sehr viel positives Feedback auf der Wall.
  • Qype: 202 Beiträge mit durchschnittlich 4 von 5 Sternen.
  • Homepage: Gibt es, ist sehr gut gemacht, nur geht einem der Ton nach einiger Zeit auf die Nerven.

Verwandte Artikel

2 Gedanken zu „BurgerBenchmarking #2 Burgermeister“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>